Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:services:idm:eoc

Vertragsende

Wie bereits im Lebenszyklus eines Benutzerkontos beschrieben wird am Ende Ihres Dienstverhältnisses mit der Jade Hochschule zunächst unter Einhaltung einer Frist das Benutzerkonto gesperrt. Unter Einhaltung einer weiteren Frist wird das Benutzerkonto dann endgültig gelöscht.

Das HRZ teilt Ihnen in einer E-Mail an Ihre dienstliche Hochschul-E-Mail-Adresse mit, wann ihr Benutzerkonto an der Jade Hochschule unter Berücksichtigung der Ordnungen und Verträge gesperrt wird. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie keinen weiteren Anspruch auf Nutzung der in der Nutzungsordnung für die IT-Ressourcen genannten IT-Ressourcen.

Ruheständler

Eine Ausnahme besteht ausschließlich für den Personenkreis der Professoren: In der Grundordnung der Jade Hochschule nach §3, Absatz 2 werden „im Ruhestand befindliche sowie entpflichtete Professorinnen und Professoren“ zu Angehörigen der Hochschule. Nach §3, Absatz 3 sind Mitglieder und Angehörige der Hochschule berechtigt, sämtliche Einrichtungen der Hochschule nach Maßgabe und im Rahmen der Benutzungsordnungen zu nutzen.

Für diesen Personenkreis gelten die folgenden Hinweise:

Dienstliche IT-Systeme

Im Normalfall handelt es sich bei diesen IT-Systemen um dienstliche, von der Hochschule finanzierte Systeme. Ergänzend gibt es auch die Systeme, welche aus Projektmitteln beschafft wurden. Sollten Ihnen IT-Systeme mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst überlassen worden sein, stehen weder die Systeme noch die darauf befindlichen Softwareprodukte mehr in einem Zusammenhang mit der Jade Hochschule. Diese Systeme sind dann als privat einzustufen. Das HRZ, als zentrale Einrichtung, kann ab diesem Zeitpunkt für diese Systeme keine Unterstützung und/oder Verantwortung mehr übernehmen und muss Sie auffordern, installierte Softwareprodukte und auch das Betriebssystem zu deinstallieren oder mit eigenen Lizenzschlüsseln neu zu registrieren.

Private IT-Systeme

Das HRZ, als zentrale Einrichtung, kann für diese Systeme keine Unterstützung und/oder Verantwortung übernehmen und muss Sie auffordern, möglicherweise noch installierte Softwareprodukte und auch das Betriebssystem zu deinstallieren oder mit eigenen Lizenzschlüsseln neu zu registrieren.

Software-Lizenzen

Grundsätzlich werden die Lizenzen an der Jade Hochschule im Rahmen von Forschung & Lehre beschafft und stehen den aktiven Lehrenden zur Verfügung. Je nach Lizenzmodell fallen unterschiedliche Lizenzgebühren an. Oftmals handelt es sich um Berechnungsmechanismen auf der Basis von FTE (Full-Time-Equivalence). So ist das auch z.B. beim Microsoft Betriebssystem Windows und dem dazugehörigen Office-Paket. Hier zahlt der Fachbereich bzw. die Org.-Einheit pro FTE eine jährliche Lizenzgebühr pro aktivem Bediensteten. Sollte der Fachbereich Sie nicht mehr im aktiven Lehreinsatz gemeldet haben, entfällt die Lizenzgebühr. Ab diesem Zeitpunkt ist die Lizenz auf Ihrem System nicht mehr gültig und somit nicht legal im Betrieb.